Kegeln bei SKC Germania Weiden

Werden Sie Mitglied bei

SKC Germania Weiden

Jahresbeitrag passiv nur 13 €

 

Besucherzaehler

Besucher

Willkommen auf unseren Internet-Seiten

Kegelbahnen, Max-Reger-Halle Weiden,

Dr.-Pfleger-Str. 17

 

hier zu

Webseite

..Training: jeden Mittwoch ab 17:30 Uhr in der Max-Reger-Halle..

für Sportkegler und Anfänger

Heimspiele Gemischte Mannschaft: Mittwoch, 19:00 Uhr.

DSGVO (Datenschutzgrundverordnung)

Der Datenschutz ist auf diesen Seiten gewährleistet und werden nicht an dritte weitergegeben.

Miglieder wurden entsprechend

informiert.

Spielplan kommt erst demnächst

Spielergebnisse 2017 / 2018:

Vorrunde 2017

Klick auf Datum = Spielbericht

Rückrunde 2018

Datum:

Mannschaft

Mannschaft

Ergebnis

Tabellen-Punkte

Germania

Luhe-Wildenau

1902: 1970

1 : 1

SKK Pirk

Germania

1980: 1885

2 : 0

Germania

GH Wernberg

2015: 1773

2 : 0

Turnerbund

Germania

1887: 1879

2 : 0

SKC Altenst.

Germania

1870: 1970

0 : 2

Germania

GH Alt. VOH

1893: 1809

2 : 0

Spielfrei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Meisterschaft in der Spielsaison 2017/2018

in der Kreisklasse E WEN Gr. 3 gemischt geschafft.

Herzlichen Glückwunsch!

Datum:

Mannschaft

Mannschaft

Ergebnis

Tabellen-Punkte

Luhe-Wildenau

Germania

1904:1974

0 : 2

Germania

SKC Pirk

2042: 1794

2 : 0

GH Wernberg

Germania

1945: 1995

0 ; 2

Germania

Turnerbund

1909: 1853

2 : 0

Germania

SKC Altenst.

1985: 1736

2 : 0

GH Alt.VOH

Germania

1720: 1919

0 : 2

Spielfrei

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gewählte Vorstandschaft 2018 und geehrte bei der Jahreshauptversammlung.

Von Links Albert Riedl, wurde geehrt für 10 Jahre Mitgliedschaft und für 200. Start bei Germania. Christian Krapf erhielt eine Urkunde für 4 x 8, Wolfgang Dietl Sportwart (Neu) bekam die Urkunde des Deutschen Sportabzeichen in der 6. Gold Erfüllung. Helmut Ruhland langjähriges Mitglied und ein Gönner der Germania. Heidi Riedl bedankte sich beim Vorstand Erich Kummer mit einen Geschenkkorb für seinen unermüdlichen Einsatz, dahinter Schriftführerin Maria Kummer.